Willkommen bei der Integrativen Lerntherapie Wittstock

Die integrative Lerntherapie in der Burgstraße 21 wurde im Jahr 2006 von Frau Dr. Schroeder eröffnet. Zum 01.08.2014 wurde sie von mir übernommen. Hier werden je nach Bedarf, für ein lernauffälliges Kind, unterschiedliche Ansätze und Methoden aus der Pädagogik und Psychologie zusammengestellt und vereint.

Kontakt

Telefon: 03394/443044

@ E-Mail: a.thomas@lerntherapie-wittstock.de

Mein Siegel

Prüfsiegel Integrative Lerntherapeutin (IFLW)
Integrative Lerntherapeutin (IFLW)
www.iflw.de -   Prüfnummer LT-345-PR-16544

Was ist Integrative Lerntherapie

„Integrativ“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „ein Ganzes herstellend“. Die integrative Lerntherapie ist demnach eine ganzheitliche Entwicklungsförderung. Dort werden unterschiedliche Ansätze aus der Pädagogik und Psychologie, je nach Bedarf, im Sinne des lernauffälligen Kindes zusammengestellt. Im Gegensatz zur Nachhilfe betrachte ich nicht nur aktuelle schulische Probleme, sondern sehe die vielfältigen möglichen Ursachen, berücksichtige die psychosoziale Situation des Kindes und kann somit die Lernausgangslage einschätzen. Aus einer Vielzahl an Methoden erarbeite ich ein individuelles Therapiekonzept. Ich setze an den Fähigkeiten des Kindes an und nicht an dem, was nicht gelingt. Die Therapie orientiert sich an den aktuellen Bedürfnissen und am individuellen Lerntempo. Der integrative Ansatz z.B. durch Bewegungseinheiten, Konzentrationsübungen und Entspannungssequenzen ist Grundsatz meiner Arbeit in der integrativen Lerntherapie.

Die Lernstruktur wird positiv aufgebaut durch:

  • Ausführliche, individuelle Diagnostik für einen genauen Überblick über die Stärken und Schwierigkeiten Ihres Kindes
  • Vorgehensweisen, die individuell auf Ihr Kind abgestimmt sind
  • Förderung kognitiver Fähigkeiten und emotionale Stabilisierung
  • Steigerung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens
  • Förderung der Wahrnehmung, Bewegung und Konzentration
  • Gezielte Förderung der schriftsprachlichen und mathematischen Fähigkeiten
  • Systemische Arbeit, d.h. Zusammenarbeit mit allen Institutionen, die an der Entwicklung des Kindes teilhaben (Familie, Kita, Schule, Psychologen, Ergotherapeuten, Logopäden, Ärzte, Jugendamt).

Angebote

  • Förderdiagnostik LRS/Dyskalkulie
  • Elternberatung bei Lernschwierigkeiten ihrer Kinder
  • Konzentrationstraining für Vorschulkinder und Schulkinder, sowie Jugendliche
  • Individuelle Therapie bei LRS und/oder Dyskalkulie
  • Training grundlegender Lernstrategien zum Abbau von allgemeinen Lernschwierigkeiten